• Hyperhidrosis Therapie

    Die Ursachen einer Hyperhidrose können im seelischen Bereich liegen. Bewusste oder unbewußte seelische Leiden können die Ursache für die Wirkung sein. Durch das seelische Leiden kann eine Überfunktion der Schweissdrüsen entstehen.

    Die Seele ist ein komplexer und unerforschter Teil des Menschen. Unordnung, Belastung und seelischer Stress kann demnach die Ursache für das abnormale Krankeitssymptome sein.

  • Akupunktur

    Schwitzen ist ein natürliches Phänomen, wobei die chinesische Medizin hier von einem unausgeglichenen Ying und Yang spricht. Gemäss dieser Theorie dient das Schwitzen dazu die Körpertemperatur zu regulieren, Abfallstoffe aus dem Körper auszuscheiden und eine Balance zwischen Ying und Yang herzustellen.

  • Iontophorese

    Das Leitungswasser-Iontophorese Verfahren hilft mit Wasserbädern oder feuchten Elektroden kontinuierliche oder hochfrequent gepulste Gleichströme durch definierte Hautregionen zu leiten. Meist werden Handflächen, Fußsohlen und Achselhöhlen behandelt. Es lassen sich mit dieser Methode auch Gesicht und Kopfareale behandeln.

  • Homöopathie

    Als Alternative kommen bei übermäßigem Schwitzen ohne körperliche Ursache oft homöopathische Mittel zum Einsatz. Sie enthalten vielfach pflanzliche Bestandteile, welche die Tätigkeit der Schweißdrüsen regulieren und so die beschwerlichen Symptome nachhaltig beseitigen. Da Sie gut Verträglichkeit sind, können sie auch über eine längere Zeit angewendet werden